FASNACHT 2021

ROTTAL OHNE FASNACHT

Leider findet in diesem Jahr keine Fasnacht statt. Das Rottal wird in der närrischen Zeit wie ausgestorben erscheinen – ohne Umzug, ohne Guggenmusik, ohne Plooggeischter und ohne die üblichen Festlichkeiten.

Nichts desto trotz wurden sowohl eine Plakette entworfen, als auch die Fasnachtszeitung geschrieben. So kann Zuhause in der guten Stube fasnächtliche Stimmung aufkommen und zünftig gelacht werden.

Das Fasnachtskomitee hofft, dass sich alles zum Guten wendet und dass am 24. Februar 2022 wieder Fasnächtlerinnen und Fasnächtler in Altbüron aufeinander treffen werden. Sie sind überzeugt, dass diese Zwangspause der Freude der eingefleischten Narren keinen Abbruch tun wird, sondern dass in einem Jahr noch verrücktere, buntere und wildere Wesen diese fünfte Jahreszeit unvergesslich machen werden.

Wir warten auf die Fasnacht 2022

Die Plakette wurde wie jedes Jahr in Zusammenarbeit mit den Tunnuschränzern entworfen. Diese haben ihr Kleid und die Hallendekoration entsprechend eines bekannten Disney-Films entworfen und werden in einem Jahr als «der Clan von Mulan» die Wintergeister vertreiben.

 

Wir warten auf die Fasnacht 2022

Es gibt noch einen weiteren Wehmutstropfen: Das Fasnachtskomitee 6 Gögs, allen voran der Fähnrich Alois Gut, wollten an dieser Fasnacht die neue Fahne der Öffentlichkeit präsentieren. Dies muss nun leider auch um ein Jahr verschoben werden.

Rottal nicht ganz ohne Fasnacht

Den Fasnächtlern juckt es unter den Fingern. Keine Fasnacht? Das kann doch eigentlich nicht wahr sein. Das denkt sich auch das Fasnachtskomitee in Altbüron.

 Trotz Absage der ganzen Fasnacht bemühen sich die 6 Gögs um etwas fasnächtliche Stimmung im Rottal. Mit ihrem legendären Gögsbus werden sie am Schmutzigen Donnerstag unterwegs sein. Zur Tagwache wird der Guggenmusigsound aus den Lautsprechern ertönen. Damit wollen sie den pausierenden Narren ein Lächeln aufs Gesicht zaubern und die letzten Siebenschläfer aufwecken. Auch das Dorf kommt im fasnächtlichen Gewand daher. Die Fasnachtsfahnen sind bereits im Dorf aufgehängt.

Nebst der Tagwache und dem Umzug, welche die sechs Gögs normalerweise organisieren, besuchen sie alljährlich die Bürgerinnen und Bürger von Altbüron, welche 75 Jahre oder älter sind. Auch besuchen sie in den Pflegeheimen Murhof St. Urban und Violino Zell die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinden Fischbach, Grossdiewil und Altbüron. Aufgrund der aktuellen Situation dürfen diese Besuche heuer nicht im normalen Rahmen durchgeführt werden. Anstelle der Hausbesuche wird in Altbüron allen ab Jahrgang 1946 ein kleines Geschenk vor die Türe gestellt. Auch bei den beiden Pflegeheimen Murhof St. Urban und Violino Zell werden die Bürgerinnen und Bürger von Altbüron, Grossdietwil und Fischbach mit einem Präsent überrascht.

«Durchhalten» ist also das Motto der diesjährigen Fasnacht. Ohne Umzug, Guggenmusig und Maskenbälle. Dafür mit fasnächtlichem Hausschmuck, Fasnachtsfahen im Dorf und Guggensound aus den Lautsprechern. Umso «rüüdiger» wird dann dafür die Fasnacht 2022, da sind sich wohl alle einig.

Tunnuschränzer als Nummer 1 am Umzug in Altbüron

 

Fasnachtsfahnen wurden in Altbüron montiert.